Wissenswertes

Trab gedehnt

Dieses Foto entstand einige Sekunden nach dem oberen. Das Pferd trabt jetzt in Dehnungshaltung. Die …

Trab Verstärkung

Hier sehen wir ein Pferd in einem flotten – aber gut ausbalanciertem Trab. Ein paar …

Apropos Pferd 2021

Auf der Pferdemesse in der Arena Nova in Wr. Neustadt, wird Franz Bachofner heuer wieder …

Vortrag Videokonferenz

In der derzeitigen „Pandemie-Situation“ möchte ich mit den Vorträgen über Internet allen SchülerInnen die Möglichkeit …

Freiheit

Pferdebewegung analysieren

Jeder, der Pferde funktionell trainieren möchte, sollte ein klares Bild über die korrekte Bewegung des …

Renvers Schritt

Hier sieht man Renvers im Schritt in sehr guter Ausführung. Die Reiterin sitzt dabei wie …

Renvers im Trab

Renvers ist ein „Seitengang“, der spiegelbildlich zu Travers ausgeführt wird. Hier sieht man Renvers im …

Zirkeln Dehnungshaltung

Hier wird mit einem Jungpferd begonnen, das Longieren zu üben. Vorher wurden bereits Führübungen gemacht,  …

Verladetraining Equus®

Wer mit einem Pferd die Basisausbildung im Equus®-Beziehungstraining absolviert hat (und erst dann!), kann sich …

Kommunikation mit Pferd

Hier sieht man eine Übung, die ohne Führseil also „frei“, gemacht wird. Damit das klappt …

Handarbeit Schulter Herein

Hier sieht man Schulter Herein bei der Handarbeit. Die Hände „positionieren“ Hals und Kopf des …

Schritt gedehnt und gebogen

Die Dehnungshaltung sollte auch in Kombination mit seitlichen gebogenem Hals geritten werden können. Mit den …

Hier sieht man eine gute Dehnungshaltung im Trab. Das Pferd macht aktive und lange Tritte, der Hals ist leicht aufgewölbt und gedehnt und die Nase zeigt nach vorne!
(Apfelberg, März 2019)

Eine andere Basisübung aus der Ecole de Légèreté: Seitlich gebogen im Hals und im Körper gerade. Das Genick ist oben und geöffnet. Das Pferd lernt dabei nicht nur den Hals seitwärts zu biegen sondern gleichzeitig auch die Balance zu bewahren! Diese Biegeübungen brauchen wir in jeder Gangart in und gegen die Bewegungsrichtung (Biegung/Konterbiegung)

Hier sieht man gutes Schulterherein im Trab. Das Pferd ist in passender, aufgerichteter Haltung und bewegt scheinbar mühlos seine Beine vorwärts und seitwärts.
Wenn die Ausbildung soweit erfolgt ist, dass die Halswirbelsäule sich gut biegen lässt und zwar in unterschiedlichen Höhen und mit unterschiedlichem Ausmass, kann man mit dem Training von Seitengängen begonnen werden.
(Apfelberg, März 2019)

Dasselbe Pferd in guter Dehnungshaltung im Trab! Nur durch den regelmäßigen Wechsel von Lektionen mit Aufrichtung oder Dehnung ergeben sich gute Trainingseffekte auf die gesamte Muskulatur des Pferdes. Zu langes Verharren in einer bestimmten Haltung hingegen, erzeugt Verspannung und Krampf!
(Apfelberg, 2018)

Eine Führübung aus dem Equus®-Beziehungstraining:
die Beiden bewegen sich harmonisch und „synchron“ im Trab“. Ein Pferdeohr ist dem Menschen zugewandt und das Führseil hängt lose durch.
(Hainfeld, 2018)

Hier wird geübt, im Schritt die Vorhand nach außen weichen zu lassen. Die Hand – später der Stock/die Gerte – gibt dazu Widerstand. Diese Übung ist unbedingte Voraussetzung,  wenn man später den Pferdehals korrekt biegen möchte. Außerdem wird dadurch auch der „Respekt“ des Pferdes verbessert.

Hier sieht man dieselbe Übung mit mehr Distanz zwischen Mensch & Pferd. Die Pferde lernen sehr viel dabei. Hier sieht man, wie das Pferd seinen Schwerpunkt nach außen verschiebt und den Kreis vergrößert. Es bewegt die Beine vorwärts und seitwärts, der Hals ist dabei leicht nach innen gebogen. Ein perfekte Übung, um die Balance zu fördern!

Vorwärts-seitwärts-Bewegungen der Beine wirken lösend und gymnastizierend. Hier liegt das Augenmerk am Verschieben der Hinterbeine nach außen. Diese junge Stute übt daher schon bei der „Bodenarbeit“ sich auszubalancieren und die Beine koordiniert zu bewegen. Zuerst im Schritt und später auch im Trab. 

Hier sieht man Cirkeln im Galopp und wie gut sich der Schecke dabei ausbalancieren kann. Da das Pferd vorher schon gelernt hat, auf Anheben der Longierpeitsche/des Stockes die Vorhand „aufzurichten“ kann der Mensch bei Bedarf korrigierend einwirken. Wenn Pferde das ohne Reiter gut schaffen, wird es später auch mit Reiter leichter möglich sein.

GymnastikSandro zeigt hier hervorragendes Schulterherein im Trab auf gebogener Linie. Die beachtliche Abspreitzbewegung des rechten Vorderbeines erfolgt gleichzeitig mit dem Überkreuzen des linken Hinterbeines! Das mobilisiert den ganzen Pferdekörper und schult die Koordination! Das durchhängende Seil zeugt von perfekter Abstimmung zwischen Mensch & Pferd.